3 Minuten Lesezeit
Autor
Patrik Thies
17.12.2019

Neues Release: AM Ensemble 2019.5 ist live

AM Ensemble 2019.5 steht zum Download bereit. Das Release beinhaltet zahlreiche neue Features. Hier sind die Highlights.

1. AM Muse

Farbliche Highlights

Der „Smart Indicator“ reagiert jetzt auf den ausgewählten Interaktionstyp. Die Farben der Rechtecke werden entsprechend des ausgewählten Aktionstyps automatisch angepasst. Das verbessert nicht nur das Nutzererlebnis, sondern hilft darüber hinaus auch bei der Orientierung innerhalb des Tools.

 

Screenshots von Elementen

Exportiert man die Prozessdokumentation als AM Composer (AMPRO-)Datei werden nun Screenshots der indizierten und ausgeschnittenen Elemente mit übertragen. Mit dem neuen Feature wird die Benutzerfreundlichkeit der Workflows im AM Composer deutlich verbessert, da jetzt alle visuellen und technischen Elemente in einer einzigen Datei gespeichert werden.

Verbesserung der Workflow-Qualität

  • Nutzt man die AMPRO-Exportfunktion in AM Muse werden Entscheidungsvorgänge zwischen den einzelnen Prozessschritten automatisch erkannt. Sie werden jetzt nicht mehr nur in den „Applications“ angezeigt, sondern direkt im jeweils richtigen Bereich im AM Composer. Dadurch wird die Anzahl der angezeigten "Actions" deutlich reduziert und es kommt zu weniger Redundanzen.

  • Elemente, die nicht mit dem Smart Indicator erfasst werden können, sind in der Vergangenheit im „Workflow-Merge“ auch nicht automatisiert übereinandergelegt worden. Das ändert sich jetzt mit der Einführung von zwei neuen Features. Mit Hilfe von „Pixel Checks“ und „Template Matching“ werden diese Elemente in die Merge-Logik mit aufgenommen und automatisiert in die jeweiligen Workflows gemappt.

2. AM Composer

Export zu Camunda

Eines der Hauptneuerungen in diesem Release ist die Möglichkeit alle mit dem AM Composer erstellen Workflows jetzt auch zu Camunda, der Open Source - Plattform für Workflow und Decision Automation, zu exportieren. Dadurch lassen sich ganz einfach Prozessmodelle inklusive aller Aktivitäten-Elemente und Entscheidungen der dokumentieren Workflows erstellen. Detaillierte Informationen zum neuen Feature gibt es hier.

Spiegeln von Variablen und Argumenten

Im Gegensatz zum manuellen Anlegen von „Argumenten“ und „Variablen“ lässt sich durch das direkte Spiegeln von „Parent“ zum „Child“ Prozess eine Menge Zeit sparen. Deshalb gibt es im AM Composer den neuen „Mirror“-Button. So lassen sich in den Prozessdateien Variablen oder Argumente auswählen. Im Anschluss werden diese mit dem gleichen Typ und Namen in der verlinkten Prozessdatei erstellt und im selben Zug gemappt.

Dropdown-Felder mit Livesuche

Mit dem neuen Dropdown-Feld für „Processor ID“, „DCO TaskTypeID“ und „PRO TaskTypeID“ müssen Nutzer nicht mehr zuerst die IDs in der AM Console auswählen und diese anschließend manuell im AM Composer eingeben. Nachdem das Database Environment für das Projekt definiert wurde, werden nun alle verfügbaren IDs im Dropdown angezeigt wodurch sie schnell und einfach ausgewählt werden können.

3. Activities

Drag & Drop Methode

In der neuen Activity-Version 1.7.8 gibt es zwei komplett neue Mausklicktypen: MouseDown und MouseUp. Sie bilden die Grundlage für die neue Drag&Drop-Methode in den Activities.

Die neuen Typen sind für folgende Aktivitäten verfügbar:

  • Click Element
  • Click Image
  • Mouse Click
  • OCR Click

Die detailliere Dokumentation zum neuen Drag & Drop Feature gibt es hier.

Web Activites

Außerdem neu in diesem Release: Web Activites. Mithilfe der jeweiligen APIs lassen sich so ohne großen Aufwand mehrere Softwarekomponente automatisieren. Informationen können einfach extrahiert, in ein besser lesbares Format gebracht oder zur weiteren Verarbeitung vorbereitet werden. Mit Web Activites lassen sich XML- und JSON-Dateien bearbeiten, zum Beispiel zur Deserialisierung von Dokumenten um so die Datenextraktion zu erleichtern. Darüber hinaus kann die Camunda REST API angesprochen werden. Eine Integration von Software-Robotern in einen in Camunda erstellten End-to-End Prozess ist damit ohne Weiteres möglich. 

Hier eine Übersicht aller neuen Web Activites dieses Releases:

  • (RESTWeb Service) HTTP Request Activity: Einfacher Zugang um Daten von einem Webservice zu erhalten. REST (Representational State Transfer) nutzt JSON um Daten zu transportieren.

  • SOAP Request Activity: SOAP (Simple Object Access Protocol) nutzt XML-Dateien zum Transport von Dateien.

  • Deserialisierung und Serialisierung JSON Activities: Einfach zu nutzende Activity zum Konvertieren zwischen JSON und .NET Objekten.

  • Deserialisierung und Serialisierung Activities: Einfach zu nutzende Acitvity zum Konvertieren von XML-Objekten und Dateien.

Ausführliche Release Notes gibt es hier.