Gabriele Viebach folgt Hans Martens als Another Monday-CEO
03.12.2019 PR, Press

Another Monday bekommt einen neuen CEO: Gabriele Viebach folgt Hans Martens und rückt somit an die Spitze des Unternehmens. Die 50-jährige Diplom-Kauffrau verfügt über langjährige Management-Erfahrung im Information Communications Technology (ICT) Sektor.

portrait_gabriele-1


„Die Branchenexpertin verfügt über 25 Jahre Erfahrung – und wird das Unternehmen auf einen neuen Kurs bringen sowie das Wachstum begleiten”, erläutert Hans Martens. „Auch steht die Vordenkerin für einen moderierten Wandel – Sie wird Another Monday mit Fingerspitzengefühl und im stetigen Austausch mit allen Stakeholdern durch neue Herausforderungen steuern.”

Frau Viebachs Hintergrund ist ein kaufmännischer inklusive Studium in Oxford (UK). Sie gehörte zu den Pionieren der T-Mobile und bekleidete unterschiedliche Positionen, unter anderem im Produktmarketing, Vertrieb und Business Development.

Ab 1998 folgten weitere Stationen bei Telekom Italia und ODI (Object Design). 2004 startete sie bei BEA Systems als Global Account Director, ab 2007 war sie Global Account Director bei British Telecom. 2010 wechselte Gabriele Viebach in den Vorstand der eZ Systems und übernahm dort die Position als CEO. Darüber hinaus übte sie diverse Interim-Management Rollen in mittelständischen Unternehmen aus.

„Ich freue mich sehr, das Wachstum mit dem Another Monday Team voranzutreiben und das Unternehmen im Wettbewerb und in der Marktwahrnehmung weiter zu differenzieren. Mit einem hervorragendem Team macht es Spaß, sich großen Herausforderung zu stellen.”

Über Another Monday

ANOTHER MONDAY gehört laut renommierten Analystenhäusern wie Gartner, Forrester und Aragon zu den weltweit innovativsten Anbietern intelligenter Prozessautomatisierung. In nur vier Jahren hat ANOTHER MONDAY mehr als zwei Milliarden Transaktionen automatisiert sowie über 10.000 Roboter erfolgreich implementiert und wegweisend gemanagt. Durch unsere einzigartige Methodik skalieren wir zusammen mit unseren Kunden und treten langsam aus unserer Position als Hidden Champion heraus. Der Beweis: Mit unseren Mitarbeitern – und RPA als Lösung – steuert ANOTHER MONDAY die weltweit größte Bot-Farm innerhalb eines Unternehmens. Das Äquivalent zu über 1.500 Vollzeitmitarbeitern, welche wir von monotonen und repetitiven Aufgaben befreien konnten. Denn unsere Vision ist es, die traditionelle und uns bekannte Arbeitswelt so umzugestalten, dass Mitarbeiter sich zukünftig genauso auf den Montag freuen wie auf den Freitag. Dies funktioniert unserer Meinung nach nur durch die ganzheitliche Betreuung unserer Kunden – vor, während und nach der erfolgreichen Implementierung von RPA.